Eine lange und glückliche Partnerschaft ist der Inbegriff des Glücks. Zumindest gehen die Beteiligten Partner immer davon aus. Doch was macht eine gute Beziehung aus und wie kann man eine Beziehung am Laufen halten. Alles Fragen die bei jedem Paar und in jeder Beziehung einmal aufkommt. Beziehungstipps gibt doch jeder einmal gerne. Auch wir wollen uns da nicht rausnehmen. Bei uns bekommen Paar die ultimativen Beziehungstipps, die jeder braucht, um seine Beziehung gedeihen und blühen zu lassen.

Unser Partnerbörsenvergleich - Stand der Tabelle / Letztes Update: 18.05.2022
Rang Anbieter Eigenschaften Wertung Zum Anbieter
1
  • Größte Erfolgsaussichten
94% "Testsieger"

Zum Anbieter

Zum Testbericht

2
  • Individueller Persönlichkeitstest
88% "Sehr gut"

Zum Anbieter

Zum Testbericht

3
  • Größte deutsche Singlebörse
84% "Sehr gut"

Zum Anbieter

Zum Testbericht

Das Ziel eine glückliche Beziehung zu führen

Das Ziel von uns allen ist eine glückliche und zufriedene Beziehung. Doch leider schaffen das nur die Wenigsten. Die kleinen Tücken im Alltag sorgen dafür, dass man in der Beziehung ganz schnell scheitert. In den wenigsten Fällen sind für den Partner keine Gefühle mehr vorhanden, wenn es zur Trennung kommt. Statistiken beweisen, dass die meisten Paare die Hürde Alltag nicht überwinden können. Diese Probleme lassen sich oftmals sehr einfach umgehen. Mit einigen Tipps und Tricks kann jede Partnerschaft lange anhalten und vor allem glücklich sein.

Das Ziel eine glückliche Beziehung zu führen lässt sich nicht ermöglichen, wenn man lediglich den Partner als eine Selbstverständlichkeit sieht.

Beziehungstipps: Die besten 5 Tipps für alle Beziehungen

Beziehungsratgeber gibt es viele. Ob bei der Eifersucht oder bei dem Wunsch die Ex Freundin zurück zubekommen. Man findet immer einen geeigneten Ratgeber. Fakt ist: Eine perfekte Beziehung kann es nicht immer geben. Denn es lässt sich immer eine Streitigkeit finden. Man sollte jedoch versuchen die eigenen Beziehung in einem neutralen Licht zu sehen.

Beziehungstipps:

  1. Niemals schlecht über den Partner reden: Es ist besonders wichtig niemals schlecht über den Partner zu sprechen. Auch wenn es erst zum Streit kam, der Partner sollte von schlechten Worten verschont bleiben.
  2. Probleme sachlich ansprechen: Probleme oder Sorgen sollten mit dem Partner geteilt werden. Es ist also wichtig, dass man in der eigenen Partnerschaft ernst genommen wird. Wer seine Probleme nicht beim Partner anspricht, sorgt schnell für weitere Probleme und Unverständnis, denn er Partner kennt den Grund für schlechte Launen oder Grübelei nicht.
  3. Nicht alles auf die Goldwaage legen: Dieses Sprichwort hört man des Öfteren. Man sollte nicht alles auf die Goldwaage legen. Denn genau das tun die meisten. Ein unüberlegtes Wort oder eine blöde Handlung können schnell zum Streit führen, obwohl dieser nicht beabsichtigt war. Wer hier mit Gelassenheit agiert verhindert Missverständnisse.
  4. Glück entsteht in einem selber: Man sollte immer mit dem zufrieden sein, was man aktuell hat. Das Glück mit einem Partner sollte man niemals zerstören, weil man immer mehr will, als man bekommen kann. Gemeinsame Zeit reicht oftmals aus.
  5. Ehrlichkeit: Die Ehrlichkeit ist in einer Beziehung eine Grundbasis. Wer nicht ehrlich zu seinem Partner ist, der muss auch mit Problemen rund um das Vertrauen rechnen.

Auszeiten vom Alltag unterstützen die Partnerschaft

Die Auszeiten vom Alltag unterstützen die Partnerschaften. Das ist ein ganz klarer Punkt. Wer sich Zeit füreinander nimmt, kann eine Beziehung nicht nur stärken, sondern sie umfassend festigen. Dabei sind vor allem Zeiten zu Zweit wichtig. Urlaube, Ausflüge oder einfach gemütliche Abende zu Hause spielen eine Rolle. Unternehmen Sie zu zweit etwas oder seien Sie einfach spontan.

>> Exklusiver Bonus für kurze Zeit: Unseren #1 Partnerbörsen-Testsieger mit 20% Rabatt

In diesem Fall kann man direkt einen weiteren Beziehungsratschlag ansprechen. Denn die meisten vergessen die Aufmerksamkeiten in einer Beziehung. Eine kleine Aufmerksamkeit und sei es das Lieblingsessen des Partners reichen bereits vollkommen aus, um sich mit der Beziehung wohlfühlen zu können.

Den Partner nicht verändern wollen

Auch dieser Ratschlag ist ein wichtiger Aspekt, wenn es um eine glückliche Partnerschaft geht. Wer seinen Partner auf Krampf verändern will, der riskiert die Beziehung. Entweder man nimm einen Menschen mit seinen Schwächen und Fehlern oder man sollte keine Beziehung eingehen. Natürlich verändern sich Menschen in einer Beziehung, dass ist ganz normal.

Doch man sollte diese Veränderungen nicht erzwingen. Hat man ein Problem mit dem Verhalten des Partners, dann ist es bedeutsam dieses anzusprechen. Um wirklich eine glückliche Beziehung führen zu können.

Man muss den Partner auch mal Scheiße finden

Ja, diese Aussage meinen wir ernst. Man muss den Partner auch mal scheiße finden. Es ist vollkommen normal, dass man einen Menschen nicht immer perfekt finden kann. Es gibt Phasen in einer Partnerschaft da nervt einfach alles. Das Atmen, die Klamotten und die Gewohnheiten.

Doch diese Phasen vergehen. Man sollte sie jedoch nicht auf die Spitze treiben. Denn dann passiert genau das was sich viele Paare nicht wünschen. Sie trennen sich oder der Tag endet in einem Streit. Gehen Sie zu Ihrem Partner und sagen Sie Ihm oder Ihr, dass heute einfach nicht ihr Tag ist. Damit nimmt man der Konfrontation den Wind aus den Segeln.

 

Photo by Geralt