Der Wingman ist in Deutschland ein sehr ungebräuchlicher Begriff, wird jedoch in Amerika sehr stark zelebriert. Aus der englischen Militärsprache stammt dieser ganz besondere Begriff der ins Deutsche als Flügelmann übersetzt werden kann. Nun ist dieser Begriff artentfremdet nicht mehr in der Militärsprache zu finden, sondern beim Flirten. Der Wingman ist der beste Kumpel, der während des Flirtens die Deckung hält. Wirklich bekannt wurde dieser Begriff jedoch erst durch die Sprüche von Barney Stinson aus der Serie How I met your mother.

Was ein Wingman nun eigentlich wirklich macht und wie der perfekte Flügelman aussieht, dass er nun in diesem Ratgeber besprochen werden.

Unser Partnerbörsenvergleich - Stand der Tabelle / Letztes Update: 18.05.2022
Rang Anbieter Eigenschaften Wertung Zum Anbieter
1
  • Größte Erfolgsaussichten
94% "Testsieger"

Zum Anbieter

Zum Testbericht

2
  • Individueller Persönlichkeitstest
88% "Sehr gut"

Zum Anbieter

Zum Testbericht

3
  • Größte deutsche Singlebörse
84% "Sehr gut"

Zum Anbieter

Zum Testbericht

Was ist ein Wingman?

Betrachtet man das Wort im Britischen oder im US Englischen, hat es vielseitige Bedeutungen. Ebenso vielseitig hat sich dieser Sprachgebrauch auch im deutschen Raum etabliert. Der Wingman ist eine Begleitung, der dafür sorgen soll, dass man leichter Frauen kennenlernt und sie wesentlich besser verführen kann. Das klingt nun erst einmal etwas eigenartig, denn der Wingman ist in Deutschland nur wenig etabliert. Doch er ist auf dem Vormarsch. Immer mehr Männer die attraktive Frauen kennenlernen wollen, suchen sich einen sogenannten Wingman .

Welche Aufgaben hat der Wingman?

Der Wingman hat laut seiner Definition ganz klassische Aufgaben. Er soll sozusagen der Zuspieler der Männer sein. Seine Aufgabe ist es Frauen anzusprechen und sie sogar den potenziellen Liebhaber vorzustellen. Der Wingman hat aber noch ganz andere Aufgaben, wenn es um das Flirten geht. Denn er soll natürlich auch die Freundin der potenziellen Partnerin beschäftigen, sodass man selber freie Bahn bei seiner Auserwählten hat. Zusätzlich sollte der Wingman Rückendeckung geben und andere Männer von der Frau fernhalten. Er ist also sozusagen der Türsteher beim Flirten.

Da sich der Wingman in Amerika sehr stark etabliert hat, hat er noch zahlreiche andere Aufgaben bekommen. Sollte es beim Flirten einen Korb geben, ist er dafür zuständig, um beispielsweise wieder aufbauende und motivierende Vorschläge zu machen. Den Wingman gibt es übrigens nicht nur bei Männern. Auch Frauen haben mittlerweile diese Art des Flirtens für sich entdeckt. Frauen, die sich gemeinsam treffen, um Männer kennenzulernen, berücksichtigen diese Regeln ebenfalls.

>> Exklusiver Bonus für kurze Zeit: Unseren #1 Partnerbörsen-Testsieger mit 20% Rabatt

Was macht einen guten Wingman aus?

Wer gerne als Wingman agieren würde, sollte sich natürlich an die Spielregeln halten. In erster Linie ist der Freund das Objekt, welches begehrt werden soll. Man selbst ist lediglich im Hintergrund. Um gemeinsam mit einem Wingman Frauen aufzureißen, ist das A&O eine ausgezeichnete Kommunikation. Deswegen sollte man gemeinsam mit dem Freund Regeln oder auch Code-Wörter ausmachen. Ebenso sind Verhaltensweisen und Wünsche an die jeweilige Partnerin abzusprechen. Denn nur so kann der Wingman auch für den jeweiligen Mann sprechen. Wer jahrelang befreundet ist und vielleicht sogar schon das ein oder andere Mal als Wingman agierte, wird wissen wie der eigene Freund tickt und welche Frauen er gerne anspricht.

Sind die Flirt Chancen mit einem Wingman realistisch?

Wer sich mit dem Flirten noch nicht auskennt sollte eventuell die Option des Wingman wählen. Denn durchaus hat man mehr Chancen an eine Frau heranzukommen, wenn der Wingman ebenfalls mit dabei ist. Er kann nicht nur für den Mann sprechen, sondern natürlich auch unterstützende Leistungen bieten damit die Frau sich schneller für den potenziellen Partner interessiert.

Ob es eine Erfolgschancen gibt, das lässt sich jedoch nur schwer sagen. Denn so wirklich aktiv ist der Wingman in Deutschland noch nicht. Wer es jedoch gerne probieren möchte sollte am besten in der Praxis trainieren. Geht also gemeinsam aus und reißt Frauen zusammen auf. Beachtet dabei aber unbedingt die Grundregeln des Flirtens. Ob aus dem Kennenlernen zum Schluss ein Date wird oder sogar ein Seitensprung, das muss man ganz einfach abwarten.

Fazit

Der Wingman ist ein Phänomen welches in Deutschland immer stärker etabliert wird. Natürlich nutzen Männer gerne den Rückenhalt des besten Kumpels, um eventuell Frauen aufzureißen. Doch der Wingman hat noch ganz andere Aufgaben. Er sollte Frauen abscannen und die Umgebung prüfen. Denn der Kumpel braucht natürlich eine passende Partnerin zum Flirten. Aber er sollte auch motiviert sein stets weiter zu machen und vor allem weiterzuhelfen. Selbst wenn die beste Freundin des eigentlichen Flirt -Objekts nicht so seine Kragenweite ist, darf er nicht davor zurückschrecken auch sie anzusprechen.

 

Photos by Skeeze