Mit mehr als 80.000 Mitgliedern sind auch wir auf die Datingseite Fetischpartner aufmerksam geworden. Im Internet sehr schnell ausfindig zu machen, schreckt die Bezeichnung des Portals erst einmal ab. Doch die Fakten zu den einzelnen Kategorien der Webseite und der Dating Plattform sind überzeugend.

Nahezu alle Vorlieben der erotischen Sichtweise werden auf Fetischpartner erfüllt. Ein Thema, welches vor allem Lack, Leder und Latex-Liebhaber begeistern wird.

Wer also ein echter Liebhaber der erotischen Kunst ist und nicht auf die 0815 Begegnung zwischen Männern und Frauen steht, der kann sich bei dieser Dating-Plattform rasant wie zu Hause fühlen.

Doch wie sieht es aus mit der Qualität und den Preisen? Diesen Informationen sind wir auf den Grund gegangen. Was kann man als Nutzer vor der Dating Plattform Fetischpartner erwarten?

Details zu Fetischpartner:

  • Mehr als 80.000 aktive Nutzer
  • Detailsuche nach Mitgliedern
  • Deckt eine spezielle Sparte der Partnersuche ab
  • Viele Männer angemeldet
  • Regelmäßige Events für Kunden
  • Kostenfreie Leistungen und kostenpflichtige Leistungen

Die wichtigsten Daten

Anschrift:

deeLINE GmbH
Tannenweg 12
D-35759 Driedorf

Support Mail:

support@deeline.de

Support-Telefon:

(+49) 02775 – 577 750
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 15:00 Uhr

Plattform: Was kann man über die Seite sagen

Der erste Eindruck zählt und der ist beim Portal Fetischpartner ernüchternd. Man möchte die Webseite und ihren Aufbau als klassisch beschreiben, dich altbacken trifft es ehr. Gewohnt ist man eine bunte und hochwertige Webseite. Doch das scheint beim Portal Fetischpartner nicht im Fokus zu liegen.

Obwohl die Partnerbörse wenig modern und zeitgemäß erscheint, kann man sich auf eine einwandfreie und vor allem fokussierte Handhabung freuen. Dadurch haben auch Menschen mit wenig Interneterfahrung die Chance sich auf der Webseite zurechtzufinden.

Webseitenaufbau

Die Webseite fungiert mehr als Forum. Mit wenig Farben wurde gearbeitet, dafür prangen Mitgliederprofile auf der Startseite. Doch von dem äußeren Eindruck sollte man sich nicht einschüchtern lassen. Die Funktionalität ist das, was zählt. Fetischpartner ist eine Internet-Partnerbörse die sich an Menschen mit besonderen Vorlieben richtet. Um an dieser Partnerbörse Interesse zu haben, sollte man also eindeutig die Fetisch Vorlieben kennen.

Auf der Startseite werden direkt angezeigt wie viele Fetischpartner-Mitglieder gerade Online sind und wie viele davon Frauen und Paare sind. Eine gute Bilanz, um zu entscheiden ob man in diesem Moment online gehen will.

Wer sich für die Partnerbörse entscheidet, hat den Wunsch Erfahrungen im BDSM Bereich zu sammeln. Mit einer Anmeldung ist das kostenfrei möglich.

Die Anmeldung

Der Beitritt zur Partnerbörse ist kostenfrei und mit der Angaben der E-Mail und des Usernamens bereits schnell erledigt. Damit ist der erste Schritt getan. Erst danach erfolgen zahlreiche Informationsabfragen zu den Vorlieben und den Wünschen. Um sein eigenes Profil gestalten zu können sind Freitexte einzutragen.

„Ich bin“ und „Ich suche“ sind die wichtigsten Faktoren, um die Angebote von Fetischpartner anzuwenden. Ehrlichkeit sind hier besonders wichtige. Schlussendlich wird das Profilbild hochgeladen.

Das eigene Profil

Das eigene Profil ist schnell erstellt und besitzt alle wichtigen Angaben, um einen Partner bei Fetischpartner zu finden. Wichtig: Geben Sie alle Vorlieben und Wünsche an, dass macht nicht nur die Partnersuche leichter, sondern auch die Partnervorschläge. Das Profil enthält unterschiedliche Unterseiten, mit weiteren Informationen. Der Informationsgehalt der Webseite ist also gut ausgebaut.

Datenschutz/ Sicherheiten

Datenschutz ist auch bei Fetischpartner ein wichtiger Aspekt. Natürlich ist der Anbieter darauf bedacht die Daten der Kunden zu schützen. Dafür nutzt das Unternehmen die bekannte SSL Verschlüsselung. Der Anbieter versucht außerdem die Fake Profile zu vermeiden. Leider ist kein Chiffre vorhanden. Das heißt Bilder und Daten können von anderen Mitgliedern gesehen werden.

Qualität der Webseite und des Anbieters

Beitreten sollte man der Partnerbörse Fetischpartner nur, wenn man wirklich einen Fetisch vorzieht oder sich im Bereich BDM und SM umsehen will. Hier liegt der Fokus des Anbieters. Geeignet ist diese Partnerbörse nur für Anhänger des Fetischsex. Wer keine Ambitionen in diesem Bereich hat, wird mit dem Angebot und den Leistungen des Anbieters nicht umgehen können.

Die Qualität der Webseite haben wir nicht nur anhand der SSL Verschlüsselung bewertet, sondern auch anhand der Leistungen. Dabei sind uns beim Fetischpartner Test folgende Erfahrungen zuteilgeworden:

Partnervorschläge / Partnersuche

Bei Fetischpartner hat man als User mehrere Möglichkeiten jemanden kennenzulernen. Kontaktanzeigen. Sklavenmarkt, Quick-Dates, Kontaktgruppen zu zahlreiche Vorlieben, eigene Postings und Votings sind als Kontaktmöglichkeit vorhanden. Damit bietet der Anbieter eine gigantische Auswahl an Möglichkeiten mit den Partnern in Kontakt treten zu können.

Kontaktaufnahme

Die reine Kontaktaufnahme erfolgt über klassische Kanäle. Mit privaten Nachrichten, Freundschaftsanfragen oder dem Chat kann der Partner schnell angeschrieben werden. Jedes Mitglied hat also die Chance seinen persönlichen Kontaktweg zu finden. Es muss nicht jeder über die öffentlichen Bereiche kommunizieren, was für den Anbieter spricht.

Besonderheiten

Die Qualität der Partnerbörse lässt sich besonders an den Extras erkennen. Fetischpartner hat mitunter Events, die sich im Eventkalender finden lassen, für seine Mitglieder vorbereitet. Mottopartys und Swinger-Veranstaltungen lassen sich in diesem Segment erkennen. Fakt ist: Die Veranstaltungen sind für echte Fetischisten gedacht und sind nicht langweilig.

Mitgliederstruktur

Die Mitglieder bei Fetischpartner sind zum großen Teil Männer. Die Altersquote ist sehr gemischt. Für junge Teilnehmer lassen sich entsprechende Partner finden, ebenso wie für Mitglieder des hohen Alters. Die meisten Mitglieder bei Fetischpartner sind zwischen 25 und 65 Jahren.

Vertrag: Wie sehen die Verträge bei Fetischpartner aus

Wie sieht es nun mit einem Vertrag im Unternehmen aus. Also User hat man grundlegend die Chance, sich die Fetisch Kontakte kostenfrei anzusehen. Das heißt, man bekommt die Chance erst einmal das Portal kennenzulernen, bevor es dann endlich vollständig genutzt wird. Zu unterscheiden sind die kostenfreien und die kostenpflichtigen Angebote.

Einen Vertrag abschließen kann man direkt nach der Anmeldung. Es ist wichtig sich alle Details und Geschäftsbedingungen durchzulesen.

Kündigung des Vertrages

Wer einen Vertrag durch eine Mitgliedschaft schließt, muss mit einer Kündigungsfrist von 7 Tagen rechnen. Eine Kündigung ist nur durch das Kontaktformular im eigenen Profil durchzuführen.

Kosten bei Fetischpartner

Kommen wir nun noch zu den Kosten. Wie sieht die Mitgliedschaft im Kostenfaktor aus. Zu unterscheiden sind kostenfreie Faktoren und kostenpflichtige Leistungen. Mit zu den kostenfreien Angeboten gehört die Anmeldung und auch die damit verbunden Profilerstellung.

Nachrichten an Mitglieder lassen sich kostenfrei verschicken und das Forum kann auch ohne Gebühren genutzt werden. Wer jedoch seiner Leidenschaft nach erotischen Inhalten nachgehen will, der sollte die kostenpflichtige Variante nutzen. Darüber lassen sich auch kostenpflichtige erotische Inhalte nutzen. Kontaktanzeigen lassen sich außerdem aufgeben. Und auch einige der privaten Profilbereiche können angesehen werden. Coin-Kauf ist ebenfalls möglich, um Videos oder Bilder aus den Galerien zu nutzen.

Mitgliedschaft / Monat

Coins

3 Monate Mitgliedschaft 8,00 Euro / M.

120 Coins -0,08 Euro / Coin

12 Monate Mitgliedschaft 4,16 Euro / M.

500 Coins- 0,06 Euro / Coin

Fazit zu Fetischpartner

Fetischpartner bietet die Chance einen Mann oder eine Frau kennenzulernen, die sich mit den gleichen Fetisch Vorlieben befasst. Die Partnerbörse ist nur für Fetischisten gedacht und geeignet. Zu finden sind verschiedene Altersklassen. Unser Test hat gezeigt, dass es sehr viele Kontaktmöglichkeiten gibt.

Außerdem ist die Anzahl an aktiven Nutzern pro Tag sehr hoch. Der rege Verkehr ist also vorhanden. Einen Partner kennenlernen kann man schnell.

Aber Achtung: Um Enttäuschungen zu vermeiden, sollte das eigene Profil sehr genau ausgefüllt sein. Die regelmäßigen Events von Fetischpartner sprechen für den Erfolg der Partnerbörse, auch wenn die Plattform altbacken scheint.

Alternativen zu Fetischpartner