Ob es sich lohnt, direkt nach einer Trennung an einen Neuanfang zu denken, hängt davon ab, ob Gefühle vorhanden sind. Es hängt aber auch davon ab, ob man diese Gefühle bei der Ex wieder erwecken kann, damit sie in die richtige Richtung gelenkt werden können und ein Neuanfang in Betracht gezogen werden kann.

Ex zurück in 17 Tagen – Schritt-für-Schritt Anleitung > Jetzt ansehen

Besteht überhaupt die Möglichkeit, Gefühle wieder zu wecken?

Ob sich ein Neuanfang nach einer Trennung lohnt, darüber wird viel diskutiert. Eine genaue und konstruktive Antwort dazu gibt es nicht, da diese Frage von mehreren Seiten betrachtet werden muss. Letztendlich ist aber immer wichtig, dass noch Gefühle vorhanden sind, die wieder neu zum Leben erweckt werden können um die dann dafür sorgen, dass man sich neu verliebt und dass ein Neuanfang nach einer Trennung in Betracht gezogen werden kann.

Generell gilt jedoch, dass sich Gefühle nicht lenken oder diktieren lassen. Sie lassen sich auch nicht kontrollieren. Trotz alledem gibt es eine Strategie, mit deren Hilfe versucht werden kann, die Gefühle bei der Frau wieder zu wecken.

Wichtige ist zu wissen, dass man Gefühle nicht zu 100% beeinflussen kann. Wir selbst haben nur gewisse Möglichkeiten, in die Entscheidung einzugreifen. Wir können lediglich dafür sorgen, dass die Gefühle in positiver Art und Weise stärker werden. Dabei ist aber wichtig, dass wir unsere eigenen Gefühle zeigen, damit unser Gegenüber ebenfalls seine Gefühle überdenken kann.

Was sich jedoch gut beeinflussen lässt, sind Emotionen. Denn diesen sind wir oftmals hilflos ausgeliefert. Wir entscheiden uns oftmals aus einer Emotion heraus für eine Sache, die wir dann in Angriff nehmen. Vielleicht ja auch für einen Neuanfang nach einer Trennung. Wichtig ist dabei daher, viel auf Emotionen zu setzen, um die Gefühle wieder wecken zu können, die letztendlich den Weg für die Zukunft vorgeben.

Ex zurück in 17 Tagen – Schritt-für-Schritt Anleitung > Jetzt ansehen

Wichtige Reizpunkte setzen

Um zu überprüfen, ob man bei ihr wieder Gefühle erwecken kann, ist es wichtig, dass man in zwei Stufen vorgeht. Die erste Stufe befasst sich damit, dass die schönen Zeiten aus der Vergangenheit wiederbelebt werden und dass diese wieder in die Erinnerung zurückgeholt werden.

Das können gute Gespräche, Spaß oder besondere Erlebnisse sein, die beide Partner miteinander verbindet und die positiv in Erinnerung bleiben. Diese Erlebnisse sollten nicht nur aus der Vergangenheit herausgeholt und neu durchlebt werden, sondern auch in die Zukunft übertragen werden.

Gute Gespräche können immer geführt werden. Und auch der gemeinsame Spaß sollte niemals zu kurz kommen. Aus diesen beiden Aspekten heraus ergeben sich dann auch die besonderen Erlebnisse, die den Alltag auflockern und die dafür sorgen, dass Gefühle zueinander entstehen können.

Bei der zweiten Stufe geht es dann darum, die geleistete Vorarbeit zu nutzen, um über einen möglichen Neuanfang nach einer Trennung zu sprechen. Treffen sich beide Partner wieder auf einer Ebene und ist man sich wieder einig, dann kann offen über Gefühle gesprochen werden und es besteht die Möglichkeit, über eine gemeinsame Zukunft nachzudenken.

Auch wenn diese gemeinsame Zukunft vielleicht letztendlich nicht in einer Beziehung endet, so könnte es durchaus sein, das eine gute Freundschaft daraus wird, auf die jedenfalls aufgebaut werden kann. Die Gefühle können nun einmal nicht erzwungen werden und können nicht vorausgesetzt werden.

Immerhin kann es ja durchaus sein, dass die Ex Partnerin sich bereits anderweitig orientiert hat und daher gar kein Interesse daran hat, eine Neuauflage der Beziehung zu starten. Dies sollte auch nicht unbedingt das vorrangige Ziel sein, wenn es um die Wiederbelebung der Gefühle geht.

Es sollte vielmehr das Ziel sein, dass beide Partner wieder näher aneinander rücken, sich wieder vertrauen und sich gegenseitig stützen. Das Vertrauen und die Zuversicht sind die wichtigsten Bausteine für eine gemeinsame Zukunft. Und auf diese kann dann in Ruhe aufgebaut werden.

Photo by Bin Thiều