In einer Partnerschaft gibt es Höhen und Tiefen. Diese Geschehnisse müssen sich jedoch in einem guten Gleichgewicht halten, damit eine Partnerschaft von Dauer sein kann. Wer nur harmonisch miteinander lebt und nicht in der Lage ist, sich gegenseitig die Meinung zu sagen und Kritik zu äußern, der hat ebenso wenig Chancen auf eine langfristige Beziehung wie all jene, die sich permanent streiten und die ihre Konflikte nur über lautstarke Äußerungen und über Aggressionen zum Ausdruck bringen können.

Eine Beziehung funktioniert nur, wenn es gute Tage und wenn es weniger gute Tage gibt. Und wenn es gelingt, die weniger guten Tage zu besprechen und aus den Fehlern, die innerhalb der wenigen guten Tage gemacht wurden, zu lernen.

Ex zurück in 17 Tagen – Schritt-für-Schritt Anleitung > Jetzt ansehen

Was tun, wenn der Streit eskaliert?

Nun gibt es natürlich immer wieder Momente im Leben, in denen man zwar eine gute Streitkultur pflegen möchte, es aber nicht gelingt, mit dem Partner einen Konsens über die Meinungsverschiedenheit zu finden. Jeder hat seine eigene Meinung und diese vertritt er hartnäckig. Die Meinung des Gegenüber wird dabei gerne einmal ignoriert.

Solche Streitereien kann es geben, sie sollten aber immer in dem Maße geführt werden, dass sie am Ende eine Lösung mit sich bringen. Gelingt dies nicht, kann ein Streit zu einer Trennung innerhalb der Beziehung führen. Und dann ist die Krise schneller da, als sich das viele wünschen.

Wer diese Trennung nicht wahrhaben möchte und an die Beziehung glaubt, der wird natürlich versuchen, alles dafür zu tun, dass die Beziehung gerettet werden kann. Dies ist durchaus wünschenswert und auch verständlich. Denn jedes Paar und jeder Partnerschaft sollte auf einer soliden Basis basieren, die eine Gemeinsamkeit darstellt und die es erlaubt, auch nach einem Streit wieder zueinander zu finden.

Wichtig ist nach einem Streit, dass man dem Partner erst einmal die Möglichkeit gibt, sich zurückzuziehen. Vor allen Dingen dann, wenn es zu einer Trennung kam. Die Gemüter müssen sich abkühlen und jeder muss die Möglichkeit haben, über seine eigene Meinung und die Meinung des Ex Partners nachzudenken. Mit ein wenig Abstand sind viele Probleme, die im Vorfeld als vermeintlich groß und unüberwindbar im Raum standen, klein und nichtig.

Das wird aber nur dann festgestellt, wenn diese Probleme mit etwas Abstand betrachtet werden konnten. Wer seinen Partner zurückgewinnen möchte, nachdem ein heftiger Streit stattgefunden hat, sollte dem Partner und sich selbst daher die Möglichkeit geben, das Geschehene aus einem anderen Blickwinkel und mit ein wenig Abstand zu betrachten. Denn nur dann wird es gelingen, wieder eine gemeinsame Basis anzustreben, auf der zumindest ein Gespräch geführt werden kann.

Ex zurück in 17 Tagen – Schritt-für-Schritt Anleitung > Jetzt ansehen

Wie geht es weiter?

Zeigen sich beide Partner gesprächsbereit, kann versucht werden, über die Beziehung zu reden. Dafür muss aber zuerst der Streit aufgearbeitet werden. Auch wenn dies schwierig ist. Der Streit wird ansonsten immer zwischen beiden Partnern stehen. Es muss zu einem Abschluss kommen, damit die neue Beziehung eine Chance hat.

Bei der Analyse des Streits ist es wichtig, dass beide Partner aufeinander zugehen. Es müssen Zugeständnisse gemacht werden, auch wenn die eigene Meinung, die beim Streit noch vertreten wurde, dann in den Hintergrund rückt. Es darf nicht nur ein Partner Zugeständnisse machen, sondern ist müssen Zugeständnisse von beiden Partnern kommen. Und man muss sich auf einem Level annähern, dass beiden Partnern gerecht wird.

Konnte der Streit beigelegt werden, dann gilt es, über die Beziehung zu sprechen. Wenn die Beziehung gerettet werden soll, muss eine langsame Annäherung stattfinden. Man sollte nicht sofort wieder zusammenziehen oder sofort wieder den Tag gemeinsam planen. Es ist besser, wenn diese Annäherung Schritt für Schritt erfolgt und wenn jeder erstmal seinen Freiraum hat, um sich auch selbst zu verwirklichen.

Eine Beziehung ist immer eine tolle Sache. Aber sie engt viele Menschen ein. Daher ist eine Trennung, auch wenn sie nur auf Zeit ist, mitunter sehr wertvoll. Denn sie bringt einen Freiraum mit sich, der es den Betroffenen erlaubt, eigene Gedanken und Ideen umzusetzen und herauszubekommen, was man eigentlich selbst möchte und welche Vorstellungen man vom Leben und der Beziehung hat.

Und dann geht man auch gestärkt in die neue Beziehung und kann diese mit neuem Elan und mit neuer Kraft angehen. Das wird beiden Partnern guttun für dafür sorgen, dass die Beziehung wirklich eine neue Chance hat.

Photo by Ben White