Um den Ex Partner zurückgewinnen zu können, wenden viele ehemalige Partner Tricks und Kniffe an. Sie wollen diesen Neuanfang und setzen alles daran, dass dieser auch gelingt. Doch bevor überhaupt an ein Zurückgewinnen gedacht werden kann, müssen Anzeichen geprüft werden, ob überhaupt noch eine Chance auf eine neuerliche Beziehung besteht. Zudem muss die Strategie, die zur Anwendung gebracht werden soll, ganz gezielt geplant und auf den Weg gebracht werden.

Ex zurück in 17 Tagen – Schritt-für-Schritt Anleitung > Jetzt ansehen

Warum den Ex Partner zurückerobern?

Wer seinen Ex Partner zurückerobern möchte, hat gute Gründe. Nahezu jeder Fünfte hat sich bereits einmal auf eine solche Mission begeben. Warum der Hang zum Recycling besteht, kann recht unterschiedlich begründet werden.

Oftmals ist es so, dass die Trennung aus einem relativ nichtigen Grund vollzogen wurde und spontan kam. Wird dann noch einmal das Ganze durchdacht und werden die Vor- und Nachteile der Trennung überlegt, fällt schnell auf, dass die Trennung eigentlich sinnlos war und dass sie doch im besten Falle zurückgenommen werden sollte.

Möglich ist aber auch, dass die Sehnsucht nach dem Verflossenen so groß ist, dass einfach das Single-Leben nicht genossen werden kann und daher eine Wiederaufnahme der alten Beziehung angestrebt wird.

Egal welche Gründe für das Zurückgewinnen genannt werden, es ist immer wichtig, dass die passende Strategie dafür zur Anwendung gebracht wird.

Ex zurück in 17 Tagen – Schritt-für-Schritt Anleitung > Jetzt ansehen

Wann ist ein Neuanfang sinnvoll?

Ein Neuanfang mit dem Ex ist nur dann empfehlenswert, wenn eine gegenseitige Vertrautheit besteht. Sie gilt als Basis für jede Beziehung und ist immer ein gutes Argument, wenn es darum geht, den Ex Partner zurückzugewinnen.

Auch gemeinsame Erinnerungen, Freunde, Erlebnisse und Ziele sind ein Grund für eine Wiederaufnahme einer Beziehung. Auch dann, wenn die Naivität aus dem Vorfeld verloren gegangen ist und jetzt jeder genau weiß, was er von der Beziehung erwartet, kann in diese neu investiert werden. Und oftmals ist es so, dass Dinge, die bereits einmal funktioniert haben, auch in Zukunft funktionieren. Warum also nicht auf die alte Beziehung setzen?

Wie stehen die Chancen beim Ex?

Damit das zurückgewinnen gelingt, muss auch geschaut werden, wie der Ex Partner über einen solchen Schritt denkt. Man kann eine Pro und Contra Liste aufstellen oder einfach schauen, wie sich der Ex gegenüber diesem Thema präsentiert.

Lässt er Kontaktversuche zu und meldet er sich eigenständig wieder? Dann sieht es gut aus für die Beziehung. Auch wenn er den Kontakt über die sozialen Medien sucht, Komplimente macht und seinen Beziehungsstatus ist Single und nicht wirklich freiwillig offenlegt, erkennt man, dass er doch noch an der alten Beziehung hängt und daher auch nicht abgeneigt sein wird, diese noch einmal wiederzubeleben.

Selbst gemeinsame Hobbys und gleiche Interessen sind immer ein gutes Anzeichen dafür, dass sich die Trennungsgründe verflüchtigt haben und eine neue Aufnahme der Beziehung möglich ist.

Drei Schritte auf dem Weg zur Wiederaufnahme der Beziehung

Die Strategie beim Zurückgewinnen des Ex umfasst im Prinzip nur drei wichtige Schritte.

Schritt eins bezieht sich darauf, dass die vorangegangene Beziehung und die Trennung analysiert werden. Der Auslöser hinter der Trennung muss bekannt sein und muss vermieden werden. Die Schlussfolgerungen, dir daraus gezogen werden, sind wichtig für eine neue Beziehung. Nur wenn alte Fehler vermieden werden können, wird die Beziehung eine Zukunft haben können.

Der zweite Schritt kümmert sich um das eigene Wohlbefinden. Wer in einer Beziehung steckt, darf nicht nur an den Partner denken, sondern muss sich selbst auch ausreichend Freiraum gönnen. Jeder muss für sich selbst Zeit haben und muss an sein eigenes Wohlbefinden denken. Das Selbstwertgefühl muss gestärkt werden und es muss möglich sein, dass jeder der Partner auch einmal alleine was mit Freunden unternehmen kann. Und zwar ohne, dass der andere Partner eifersüchtig wird oder dies falsch versteht. In einer Beziehung geht es nicht darum, nur gemeinsam zu agieren, sondern auch einmal einzeln. Das macht eine gute Beziehung in Summe aus.

Der dritte Schritt beim Zurückgewinnen des Ex Partners verlangt, dass strategisch vorgegangen wird. Es darf nichts Unüberlegtes getan werden und keine kontraproduktiven Impulse auf dem Weg zur Rückgewinnung gesendet werden. Wichtig ist, dass Schritt für Schritt vorgegangen wird und dass jeder für sich selbst analysiert, was er möchte und was er sich von der neuen Beziehung wünscht. Dann kann sich diese auch zum Positiven wenden und langfristig betrachtet mit Erfolg behaftet sein.

Photo by Andreas Fidler