Ein Kompliment oder ein Klapps auf den Hintern, dass alles ist schon ein Anzeichen für Sexismus. Der Sexismus ist ein Thema bei dem sehr vielen Menschen die Augen verschließen.  Denn sie wollen es einfach nicht wahrhaben. Egal ob man selber Opfer scheint oder sich als Täter outet. Der Sexismus ist ein wichtiger Punkt, denn man unbedingt bedenken muss. Deswegen wollen wir an dieser Stelle nicht nur über den Sexismus sprechen, sondern auch das Lob des Sexismus ansprechen.

Unser Partnerbörsenvergleich - Stand der Tabelle / Letztes Update: 18.05.2022
Rang Anbieter Eigenschaften Wertung Zum Anbieter
1
  • Größte Erfolgsaussichten
94% "Testsieger"

Zum Anbieter

Zum Testbericht

2
  • Individueller Persönlichkeitstest
88% "Sehr gut"

Zum Anbieter

Zum Testbericht

3
  • Größte deutsche Singlebörse
84% "Sehr gut"

Zum Anbieter

Zum Testbericht

Was ist Sexismus?

Der Sexismus ist natürlich ein Oberbegriff, dem man sich bedient, wenn man von einer offenen oder versteckten Diskriminierung spricht. Unter bestimmten Bedingungen gehören unter anderem auch sexuelle Belästigung dazu.  Wichtig für die Definition ist, dass der Sexismus  Geschlechtsabhängig scheint und Männer und Frauen gleichermaßen betroffen sein können.

Der Sexismus ist natürlich auf verschiedene Ursachen zurückzuführen. Dazu gehören unter anderem auch Vorurteile bei den verschiedenen  Geschlechtern.

Wie kann sich der Sexismus zeigen?

Viele Menschen fragen sich immer noch was etwas in den Sexismus fällt und wann nicht. Fragen, Anspielungen oder auch Berührungen können zu einer sexistischen Anspielung werden. Wann ist aber etwas in diesen Bereich einzugliedern? Sexismus ist nicht sonderlich einfach zu verstehen. Grundlegend kann man etwas sexistisch nennen, wenn man der Betroffene sich angegriffen fühlt und entsprechend eine für ihn unangenehme Lage entsteht. Dabei ist vor allem der Aspekt zu berücksichtigen, dass etwas als sexistisch gilt, wenn man aufgrund von Vorurteilen eine Anspielung macht.

Beispiel: Eine sportliche Frau wird gefragt ob sie sexy tanzen kann. Im Grunde keine negative Frage, jedoch beruht diese Frage auf einer sexistischen Anspielung.  Es wird davon ausgegangen das Frauen sexy tanzen, Männer jedoch Muskeln haben. Wird man nun auf diese Vorurteile angesprochen, kann das als sexistisch gewertet werden. Beim Sexismus geht es oftmals darum, dass Frauen in einer Männerdomäne nicht ernst genommen werden.

Kann der Sexismus nur Frauen betreffen?

Auch wenn Frauen das Ziel dieser Angriffe sind, so sind auch Männer sehr oft betroffen.  Jedoch wird bei den Herren nicht ganz so oft darauf geachtet, wie beispielsweise bei Frauen. Sexismus ist jede Art der Diskriminierung. Diese kann auch bei Männer stattfinden.

Die Anzahl an männlichen Betroffenen ist jedoch nicht bekannt. Die Dunkelziffer ist jedoch entsprechend hoch einzuschätzen. Auch wenn die Gesellschaft nur selten über den Sexismus spricht, kann man die Auswirkungen erkennen.

>> Exklusiver Bonus für kurze Zeit: Unseren #1 Partnerbörsen-Testsieger mit 20% Rabatt

Was ist Lob des Sexismus?

Hierbei handelt es sich um ein einfaches Buch, welches die Grundlagen des Sexismus aufschlüsselt und erkennt wo der Sexismus enden muss. An der Schlafzimmertüre, wenn es nach dem Autor geht. Die Gleichstellung ist auch in der Partnerschaft wichtig, jedoch sollte diese im Schlafzimmer enden. Warum der Autor dieser Meinung ist, kann man in dem Buch hervorragend erlesen. Es lohnt sich eine andere Sichtweise des Sexismus zu sehen.

Sexismus ist kein Kompliment!

Die meisten Menschen sehen den Sexismus mit anderen Augen und schätzen es als Kompliment ein. Doch diese Sichtweise sorgt nicht nur für Verwirrung, sondern auch für eine Fehleinschätzung. Vor allem Frauen sollten nicht als Sexobjekte betrachtet werden. Auch wenn die gut gemeinte Aussagen als Komplimente dienen sollten, so sehen Frauen diese Aussagen als Geringschätzung ihrer Arbeiten.

Fakt ist: Sexismus und die Aussagen dieser Bereiche sind keine Komplimente, denn sie sorgen für eine Herabwürdigung der Frauen und deren Leistungen.

Aber auch Männer können unter dieser Art der Herabwürdigung leiden. Deswegen ist es umso wichtiger den Sexismus zu erkennen und nicht als Grundlage für ein Kompliment zu nutzen.

Fazit

Der Sexismus ist ein wichtiges Thema bei dem man unbedingt die Abgrenzungen zwischen einem  Kompliment und einer einfachen schlecht gemeinten Aussage erkennen muss. Der Sexismus ist natürlich ein Thema das Männer und Frauen gleichermaßen betrifft. Auch wenn Frauen immer intensiver davon betroffen sind, so sollten die männlichen Betroffenen nicht außer Acht gelassen werden.

Wer unter Sexismus leidet der sollte diese Diskriminierung nicht über sich ergehen lassen, sondern deutlich einen Schlussstrich ziehen.

 

 

Photos by Tumisu