Verliebt sein ist ein Gefühl, dass wir alle schon einmal erlebt haben. Und es fällt uns auch gar nicht schwer, dieses Gefühl richtig zu deuten. Denn die Schmetterlinge im Bauch und diese nervöse Aufgeregtheit sind eindeutige Anzeichen dafür, dass wir uns verliebt haben.

Leider weicht diese erste Verliebtheit recht schnell dem Alltag. Oftmals bleibt dann nur noch Ernüchterung übrig und die Suche nach der wahren Liebe beginnt aufs Neue.

Unser Partnerbörsenvergleich - Stand der Tabelle / Letztes Update: 17.05.2022
Rang Anbieter Eigenschaften Wertung Zum Anbieter
1
  • Größte Erfolgsaussichten
94% "Testsieger"

Zum Anbieter

Zum Testbericht

2
  • Individueller Persönlichkeitstest
88% "Sehr gut"

Zum Anbieter

Zum Testbericht

3
  • Größte deutsche Singlebörse
84% "Sehr gut"

Zum Anbieter

Zum Testbericht

Was bedeutet Liebe für uns?

Es gibt viele Geschichten, die die wahre Liebe beschreiben. Auch in Filmen und in Liedern wird sie immer wieder aufgezeigt bzw. besungen. Dadurch verfestigt sich in unserem Kopf ein ganz eigenes Bild von der wahren Liebe. Sie muss mit einer Gefühlsachterbahn einhergehen, einige Hindernisse überwinden und endet am Ende doch im Happy End – so auf jeden Fall das, was uns die Filmindustrie, die Musiker und auch die niedergeschriebenen Geschichten weiß machen möchten. Trotz alledem ist es schwierig, wirklich die wahre Liebe zu finden. Denn das echte Leben ist nun mal kein Song, keine Geschichte und noch viel weniger ein Film.

Unsere persönliche Definition von wahrer Liebe sollte daher nicht von medialen Vorbildern geprägt sein, sondern sollte unsere ganz eigenen Erwartungen enthalten. Für viele Menschen sind Beziehungen ein Ort, an dem ihre Bedürfnisse befriedigt werden. Andere wiederum sehen eine Beziehung als eine Sache, in der die eigenen Bedürfnisse in den Hintergrund gestellt werden, um das Leben dem Partner zu widmen. In welchem Umfang das wahre Liebe ist und in welchem Umfang das auch langfristig gelingt, muss dann natürlich jeder selbst für sich entscheiden.

Wahre Liebe ist also das, was wir selber hineininterpretieren und was wir uns für unser Leben vorstellen. Diese wahre Liebe kann also weder ein Film noch einen Musiktitel aufzeigen, auch wenn beide Optionen mit Sicherheit schön anzusehen und schön anzuhören sind.

>> Exklusiver Bonus für kurze Zeit: Unseren #1 Partnerbörsen-Testsieger mit 20% Rabatt

Den Partner fürs Leben finden

Um feststellen zu können, ob die große Liebe letztendlich auch die wahre Liebe ist, ist es wichtig, die Beziehung zu einem Partner genau zu analysieren. Wenn eine Partnerschaft nicht nur auf eine kurzfristige Lustmaximierung ausgelegt ist, dann treten andere Werte in den Vordergrund. Es geht beispielsweise darum, sein Leben mit dem Partner zu teilen. Dazu gehört, dass man sich auf einer Ebene begegnen kann, die beiden Partnern gerecht wird. Dass man nicht nur top gestylt den anderen Partner akzeptiert, sondern ihn so nimmt, wie er ist. Dass man nebeneinander aufwachen kann, dass man gemeinsam kocht, dass man gemeinsam lebt und dass man die Lasten des Alltags miteinander teilt und gleichmäßig auf die Schultern so verteilt, dass jeder etwas davon abbekommt und jeder aber auch noch den Freiraum hat, den er sich selbst wünscht und dringend benötigt.

Ist dies gegeben, dann kann man durchaus sicher sein, dass man die wahre Liebe und somit auch den Partner fürs Leben gefunden hat. Jedoch ist die Liebe trotz alledem keine Sache, die nicht festgeschrieben ist und die auf immer und ewig bestehen muss. Das Leben hält viele Überraschungen bereit und niemand kann versprechen, dass eine wahre Liebe auch ein Leben lang hält. Eine respektvolle Behandlung, ein Anerkennen des Partners und eine Wertschätzung seiner Leistung ist daher zu jeder Zeit notwendig.

Das Leben hält nicht nur Sonnenschein bereit

Die wahre Liebe zeigt auch auf, wie wir in schwierigen Situationen miteinander umgehen. Im Leben gibt es viele Höhen und Tiefen. Nicht jeden Tag scheint die Sonne. Die wahre Liebe funktioniert vor allen Dingen dann, wenn die Zeiten einmal nicht so gut sind, wenn deutlich wird, das man den Partner auch dann mag, wenn es ihm einmal nicht so gut geht, wenn er Hilfe benötigt oder wenn die Zeiten für die Familie generell so schwer sind, dass große Einschränkungen hingenommen werden müssen.

Funktioniert mal als Paar dann immer noch gut zusammen, dann bedeutet das auch, dass man jede schwierige Situation im Leben gemeinsam meistern kann und dass man in der Lage ist, gute wie schlechte Tage miteinander zu überstehen.

Reibungspunkte und Spannungen gibt es trotz alledem in jeder Beziehung. Jeder Mensch ist anders und jeder Mensch bringt andere Vorzüge mit sich. Während der eine vielleicht einen besonders ausgeprägten Ordnungssinn hat, kann der andere Partner diesem überhaupt nichts abgewinnen. Hier gilt: einander vertrauen und dafür sorgen, dass sich niemand innerhalb der Beziehung zurückgestellt oder überfordert fühlt. Jeder sollte seine Aufgaben haben und jeder sollte die Aufgaben des Anderen akzeptieren und auch würdigen. Wenn der Odnungsmuffel von seinem Partner die Sachen hinterher getragen bekommt, dann ist das keine Selbstverständlichkeit, sondern ein Liebesbeweis. Und dies sollte man auch entsprechend wertschätzen. Denn das macht die wahre Liebe aus, die viele suchen, aber oftmals ihr ganzes Leben lang nicht finden.

Photo by Christiana Rivers