Wahrscheinlich kennen Sie das: Sie haben gerade jemanden kennengelernt und stellen sich nach einiger Zeit die Frage, was derjenige eigentlich von einem selbst möchte. Strebt er die gleichen Interessen an wie man selbst? Sucht er nur ein Abenteuer? Oder kann er sich doch eine feste Beziehung vorstellen?

Unser Partnerbörsenvergleich - Stand der Tabelle / Letztes Update: 07.06.2021
Rang Anbieter Eigenschaften Wertung Zum Anbieter
1
  • Größte Erfolgsaussichten
94% "Testsieger"

Zum Anbieter

Zum Testbericht

2
  • Individueller Persönlichkeitstest
88% "Sehr gut"

Zum Anbieter

Zum Testbericht

3
  • Größte deutsche Singlebörse
84% "Sehr gut"

Zum Anbieter

Zum Testbericht

Wenn die Signale unklar sind

Man sagt ja gerne einmal: Früher war alles besser.

Doch wenn man genau hinschaut, dann stellt man fest, dass früher nicht wirklich alles besser war. Besonders in Bezug auf Beziehungen ist es doch gut, dass wir heutzutage frei entscheiden können, mit wem wir eine Beziehung eingehen und in welcher Form die Beziehung stattfinden soll. Arrangierte Ehen oder Zwangsehen, wie sie früher noch üblich waren, hat wohl niemand so richtig auf seinem Wunschzettel.

Allerdings hatten diese durchaus auch einen Vorteil. Man musste sich nämlich nicht mühsam durch Datings quälen und testen, ob man zum entsprechend ausgewählten Partner auch passt. Das haben damals die Eltern übernommen haben festgelegt, wer mit wem verheiratet wird.

Dabei ist das Dating weniger schlimm, als wir uns das mitunter vorstellen. Denn es bringt doch einen ganz eigenen Reiz mit sich und sorgt dafür, dass wir nicht nur mit anderen Menschen in Kontakt kommen, sondern dass wir auch die Feinheiten und Eigenheiten anderer Menschen kennenlernen und uns innerhalb einer Beziehung nicht mit Dingen zufrieden geben müssen, die eigentlich nicht unserem Naturell entsprechen.

Doch was ist, wenn man nicht genau weiß, woran man ist? Wenn der Gegenüber zwar sympathisch, offen und freundlich wirkt, aber nicht genau signalisiert, in welche Richtung seine Vorstellungen bezüglich des Kennenlernens gehen? Dann ist es gut, dass man weiß, woran man ist und wie man feststellt, was der gegenüber gerne möchte.

>> Exklusiver Bonus für kurze Zeit: Unseren #1 Partnerbörsen-Testsieger mit 20% Rabatt

Gefühle entwickeln sich mit der Zeit

Damit festgestellt werden kann, was der gegenüber wünscht, ist es wichtig, dass ein offener und ehrlicher Umgang gepflegt wird. Man kann vor allen Dingen von Männern nicht erwarten, dass sie sich sofort für eine Beziehung erwärmen und dass sie sofort einem besonders engen Kontakt zustimmen. Viele Dinge müssen sich entwickeln und benötigen daher Zeit. Und diese Zeit muss auch zur Verfügung gestellt werden.

Sollte sich der Mann nicht klar äußern oder sollte er sich generell etwas auffällig benehmen, kann es durchaus lohnen, wenn man sich erst einmal ein wenig zurückzieht und versucht, das eigene Interesse am Gegenüber ein wenig nach unten zu korrigieren. So erkennt der Mann mitunter, dass Sie in seinem Leben schon einen wichtigen Stellenwert eingenommen haben und dass er auf Sie eigentlich nicht mehr verzichten kann und möchte. Ist dem so, dann wird er sich auch klarer positionieren, zu seinen Gefühlen stehen und diese auch nach außen hin transportieren.

Findet er den Rückzug jedoch nicht schlimm und unterstützt er diesen sogar, dann wissen Sie, dass Sie von diesem Mann nicht viel erwarten können und dass er bezüglich einer Beziehung wahrscheinlich nicht der richtige Partner für Sie ist.

Was denken Sie?

So wichtig ist auch sein mag, die Gedanken bzw. die Interessen des Gegenüber zu erkennen und zu analysieren, so wichtig ist es auch, die eigenen Interessen, Gefühle und Gedanken zu kennen und einzuschätzen. Es bringt nichts, wenn Sie wissen, was der Mann möchte, wenn Sie aber im Gegenzug nicht die eigenen Gefühle und Interessen deuten und benennen können.

Versuchen Sie daher zuerst, Ihre eigenen Gefühle und Ziele zu analysieren und diese auf den richtigen Weg zu bringen. Und dann können Sie schauen, wie sich der Mann präsentiert und welche eventuellen Ziele dieser anstrebt. Denn letztendlich geht es darum, auf einen gemeinsamen Nenner zu kommen, damit gemeinsame Ziele verfolgt werden können. Ob diese Ziele innerhalb einer Beziehung zu finden sind oder innerhalb einer Freundschaft, ist aber erst einmal völlig egal.

Wichtig ist, dass beide Partner in die gleiche Richtung marschieren und beide Partner die gleichen Ziele haben. Und dann kann darauf aufgebaut werden und es kann geschaut werden, wie sich das Ganze in Zukunft entwickelt.

Photo by Alex