Richtig flirten will gelernt sein. Vor allen Dingen dann, wenn das Flirten über WhatsApp praktiziert werden soll. Es ist nämlich nicht einfach, lediglich schriftlich seine Gefühle auszudrücken.

Wenn die Mimik und Gestik fehlen, muss jedes Wort genau überlegt werden. Eine versendete WhatsApp Nachricht kann nämlich nicht wieder korrigiert werden.

Unser Partnerbörsenvergleich - Stand der Tabelle / Letztes Update: 10.09.2021
Rang Anbieter Eigenschaften Wertung Zum Anbieter
1
  • Größte Erfolgsaussichten
94% "Testsieger"

Zum Anbieter

Zum Testbericht

2
  • Individueller Persönlichkeitstest
88% "Sehr gut"

Zum Anbieter

Zum Testbericht

3
  • Größte deutsche Singlebörse
84% "Sehr gut"

Zum Anbieter

Zum Testbericht

Flirten macht Spaß

Generell ist flirten etwas, was wir uns viel zu selten gönnen. Dabei macht flirten richtig viel Spaß. Auch dann, wenn es über WhatsApp betrieben wird. In vielen Fällen führt das Flirten über WhatsApp auch zu einem Treffen, das im realen Leben stattfindet. Im besten Falle kann ein solcher nonverbaler Flirt obendrein in einer Beziehung enden. Und etwas Besseres als eine intakte Beziehung gibt es doch kaum.

Besonders schüchterne Menschen profitieren von einem Flirt über WhatsApp. Trotzdem benötigen ihr mitunter erst einmal einen Einstieg in den Flirt. Also ein paar Worte, die den Flirt und somit die Konversation eröffnen, die nicht plump und aufgesetzt klingen und die dafür sorgen, dass sich die angeflirtete Person auch positiv angesprochen fühlt. Wie sehen sie also aus, die berühmten Worte, die zu einem Flirt führen können?

>> Exklusiver Bonus für kurze Zeit: Unseren #1 Partnerbörsen-Testsieger mit 20% Rabatt

Klischees über Bord werfen

Wichtig ist, dass keine blöden Anmachsprüche benutzt und keine Floskeln ausgetauscht werden, die jeder schon tausendmal gelesen hat. Die Frage: „Lust auf einen Kaffee?“ mag zwar spannend klingen, ist aber nicht wirklich was Neues und wird daher auch nur nebenbei registriert.

Wer jedoch eine knackige kurze Nachricht schreibt, die zur angeschriebenen Person passt und die nicht oberflächlich oder beliebig klingt, der hat auf jeden Fall einen guten Einstieg und wird auf diesen Einstieg aufbauen können.

Möglich wäre beispielsweise, sich für die Herausgabe der Telefonnummer zu bedanken. Denn ohne diese Telefonnummer könnte kein Flirt über WhatsApp geführt werden. Daher ist dies ein toller Einstieg. Ebenfalls könnte die vorangegangene gemeinsame Begegnung thematisiert werden. Mitunter reicht auch eine einfache Frage, wie es aktuell geht und ob der Start in den Tag gut war. Auf solche einfachen jedoch personenbezogenen Fragen kann sehr gut ein Flirt aufgebaut werden.

Den Humor nicht vergessen

Flirten hat viel mit Humor zu tun. Je lockerer wir selbst sind, umso lockerer gestaltet sich auch der Chat und umso einfacher fällt es, innerhalb des Chats zu flirten. Es ist daher wichtig, dass das Gespräch nicht in eine 08/15 Konversation verfällt, sondern dass es immer wieder neu gepusht wird und das permanent neue Themen eingefügt werden.

Es lohnt daher, in einen Chat zum Flirten auch lustige Bausteine einzubauen. Auch wenn man sich selbst damit auf die Schippe nimmt. Wer Humor hat, zeigt, dass er ein Menschenfreund ist und dass er offen für andere ist. Und wer sich dabei selbst nicht ganz so ernst nimmt, zeigt auch, dass er kein selbstverliebter Gockel ist, sondern jemand, mit dem man wirklich Spaß haben kann und mit dem es sich lohnt, nicht nur zu flirten, sondern vielleicht auch etwas mehr zu planen.

Wichtig ist immer, dass keinem festgelegten Schema gefolgt wird, sondern das einfach geschaut wird, wie sich der Flirt über WhatsApp entwickelt. Dann kann auch entsprechend auf den Flirt reagiert werden und es besteht die Möglichkeit, dass mehr daraus wird, als ein einfacher schriftlicher Austausch von Worten.

Photo by Marjan Grabowski