Liebeskummer ist ein Phänomen, mit dem du uns alle irgendwann im Leben beschäftigen müssen. Denn jeder hat irgendwann einmal Liebeskummer. Und dies kann aus unterschiedlichsten Gründen sein.

Schon Kinder können Liebeskummer haben, wenn der liebgewonnene Freund aus dem Kindergarten auf einmal nicht mehr da ist, weil der Übergang in die Schule erfolgt ist. Jugendliche, die noch auf der Suche nach dem richtigen Partner sind, haben sehr oft Liebeskummer, da ihre Beziehungen oftmals nur wenige Wochen oder Monate halten und der Partnerwechsel daher relativ häufig erfolgt.

Und auch wir Erwachsenen sind immer wieder von Liebeskummer betroffen. Nicht immer muss dabei eine Beziehung auseinanderbrechen, damit sich Liebeskummer einstellt. Auch während einer Beziehung kann man den Partner vermissen und ihm in Gedanken nachhängen. Nämlich dann, wenn zum Beispiel eine räumliche Trennung aufgrund von Arbeit oder anderen Ereignissen eingetreten ist.

Unser Partnerbörsenvergleich - Stand der Tabelle / Letztes Update: 18.05.2022
Rang Anbieter Eigenschaften Wertung Zum Anbieter
1
  • Größte Erfolgsaussichten
94% "Testsieger"

Zum Anbieter

Zum Testbericht

2
  • Individueller Persönlichkeitstest
88% "Sehr gut"

Zum Anbieter

Zum Testbericht

3
  • Größte deutsche Singlebörse
84% "Sehr gut"

Zum Anbieter

Zum Testbericht

Ein zeitlicher Rahmen für Liebeskummer

Natürlich kann niemand festlegen, wie lange Liebeskummer dauern soll. Es gibt Menschen, die sind nach einer Stunde über den Ex Partner hinweg und haben ihren Liebeskummer damit auf eine kleine Zeit begrenzt. Andere brauchen Monate oder gar Jahre, bis sie ihren Kummer im Griff haben und sich einer neuen Beziehung zuwenden können.

Daher gibt es kein festes Zeitfenster, welches man für Liebeskummer ansetzen könnte. Jeder ist diesbezüglich seines eigenen Glückes Schmied und muss mit der Situation so umgehen, wie er dies für richtig hält. Allerdings gibt es einige Richtlinien, die durchaus interessant sind und in diesem Zusammenhang auch Beachtung finden sollten.

Damit Liebeskummer nicht in eine handfeste Depression ausartet, sollte darauf geachtet werden, dass er sich nicht über viele Monate hinweg zieht. Sicherlich kann man einem Partner nachtrauern und das mit ihm Erlebte lange in sich tragen. Allerdings darf der Alltag dabei nicht vergessen werden. Der Liebeskummer darf nicht die Oberhand gewinnen.

Würde dies geschehen, dann öffnet man den Depressionen damit Tür und Tor und würde ihnen zu viel Platz im Leben einräumen.

Gute Freunde sind daher immer von Nöten, die einem in dieser schweren Zeit zur Seite stehen und darauf achten, dass man nicht allzu sehr im Liebeskummer versinkt. Freunde können zudem zuhören und können nicht nur Trost spenden, sondern auch dafür sorgen, dass der Betroffene trotzdem das Leben genießt und sich nicht in den eigenen vier Wänden versteckt.

>> Exklusiver Bonus für kurze Zeit: Unseren #1 Partnerbörsen-Testsieger mit 20% Rabatt

Tipps zum überwinden von Liebeskummer

Um den Liebeskummer zeitlich zu begrenzen, sollte man diesen von vorneherein ein zeitliches Fenster einräumen. Wer sich vornimmt, für drei Wochen zu trauern, kann dies gerne tun. Danach sollte aber wirklich Schluss sein.

Wichtig wäre zudem, dass man richtig trauert, damit auch wirklich abgeschlossen werden kann. Es sollten daher nicht nur die positiven Dinge der Beziehung immer wieder hervorgekramt werden, sondern auch all jene Dinge, die zum Scheitern der Beziehung geführt haben. So sieht man nämlich, dass nicht alles gut war und dass der Ex Partner vielleicht auch nicht perfekt war. Der Liebeskummer würde sich so reduzieren und man kann wieder klare Gedanken fassen, die dann einen Blick in die Zukunft erlauben.

Zudem kann man den Liebeskummer mit Hilfe von Musik auffangen. Es gibt viele Songs, die das ausdrücken, was man vielleicht gerade fühlt. Und im Anschluss finden sich dann auch die passenden Songs, die den Aufbruch in eine neue Zukunft darstellen.

Generell gilt zu sagen, dass Liebeskummer zum Leben gehört und dass jeder auch ruhig mal Liebeskummer haben sollte. Denn nur dann versteht man, was andere fühlen und warum das verliebt sein so schön und gleichzeitig schmerzhaft sein kann.